Masterkurs in Knochentransplantationstechniken

In diesem interaktiven 3-Tages- Kurs erfahren Sie wie Sie mit GBR und Sinusboden-Elevation hervorragende Langzeitergebnisse erzielen können.

09.06.2021 - Bern
Buchung anfragen

Über diese Fortbildung

Teilnehmende und Datum wählen

Beschreibung

Langzeitstudien mit Zahnimplantaten haben eindeutig gezeigt, dass eine zirkuläre Implantatverankerung im Knochen eine wichtige Voraussetzung für die Langzeitstabilität von Implantaten ist.

Die beiden wichtigsten chirurgischen Techniken zur Knochenaugmentation sind die GBR-Technik und die Sinusbodenelevation (SFE), die entweder simultan oder in mehreren Schritten durchgeführt wird.

Die Verfahren zur Knochenaugmentation sind daher in der täglichen Praxis zur Routine geworden und werden bei etwa 60 % der Zahnimplantate zur Verbesserung des lokalen Knochenvolumens eingesetzt.

Beide Techniken werden mit Komposit-Transplantaten unter Verwendung von zwei Knochenfüllern mit unterschiedlichen Eigenschaften angewendet.

Als erster Füller dienen lokal gewonnene autologe Knochenspäne, um die Knochenbildung im Defektbereich zu beschleunigen. Der zweite ist ein substitutionsarmer Rinderknochenfüller für die Volumenstabilität.

Diese beiden Knochenfüller haben synergistische Eigenschaften und optimieren so das Regenerationsergebnis und die Langzeitstabilität des augmentierten Bereichs.

Beide Augmentationstechniken bieten hervorragende Regenerationsergebnisse und Langzeitstabilität mit hoher Vorhersagbarkeit, wie zahlreiche klinische 10-Jahres-Studien belegen.

 

Programminfo:

Die Referenten stellen in verschiedenen Vorträgen die biologischen Grundlagen der aktuellen Operationsverfahren und die Kriterien für die Auswahl geeigneter Biomaterialien vor.

State-of-the-Art-Informationen werden auch zur präoperativen 3D-Analyse von Implantatpatienten mit anatomischen Grenzsituationen mittels CBCT vermittelt.

Die GBR- und SFE-Techniken werden nicht nur in verschiedenen Vorträgen vorgestellt und diskutiert, sondern auch anhand von 5 bis 6 Live-OPs demonstriert.

Zusätzlich zu den Vorträgen und Live-Operationen ergänzen zwei Hands-on Workshops den Masterkurs.

 

SAC-Klassifizierung: Klasse A+C (fortgeschritten und komplex).

Datum wählen und buchen
Inhalt
  • Willkommen und aktuelle Trends in der Implantatchirurgie
  • Orale Anatomie bei Implantatpatienten
  • Zelluläre und molekulare Aspekte der Knochenheilung
  • Die Leistungsfähigkeit autologer Knochenspäne mit der BCM (Bone Conditioned Medium)-Technik
  • Knochenheilung in membrangeschützten Defekten: Welche Barrieremembranen und welche Knochentransplantate und Knochenfüller für eine erfolgreiche Augmentation am besten geeignet sind
  • Hart- und Weichgewebsveränderungen nach Extraktion inkl. Socket Grafting zur Kieferkammerhaltung
  • Implantatinsertion nach Extraktion: Wann sofort? Wann früh? Wann spät?
  • Frühzeitige Implantatinsertion mit gleichzeitiger Kontur-Augmentation mittels GBR
  • SFE mit dem lateralen Fenster und mit der Osteotomtechnik
  • GBR-Eingriffe im Unterkiefer
  • GBR-Eingriffe in komplexen Fällen
  • Langzeitergebnisse mit GBR und SFE
  • 5-6 Live-Operationen mit GBR- und SFE-Verfahren
  • 2 Hands-on-Workshops zum Üben der GBR- und SFE-Technik
Treffpunkt

Fakultät für Zahnmedizin
Universität Bern
André-Schroeder-Auditorium
Freiburgstrasse 7
CH-3010 Bern

Hinweise

Kurssprache:
Englisch

Kursgebühr:
CHF 3200.- für Zahnärzte

CHF 1800.- für Postdocs
(nur mit Bestätigung der Universität)

Unterlagen:
Die Vortragsunterlagen können am Tag des Vortrags heruntergeladen werden.

Zertifikat:
Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat mit 25 Stunden CE-Kredit.
Für Nicht-Schweizer Bürger: Die Anerkennung des CE-Credits liegt in eigener Verantwortung.

Bestätigung:
Sie erhalten die Bestätigung Ihrer Anmeldung zusammen mit der Rechnung und den benötigten Unterlagen in einer separaten E-Mail.

Stornierung:
Für jede Stornierung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 500.00.
Die Bankspesen werden dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.


Bitte beachten Sie: Das Aufnehmen von Fotos und Videos ist strengstens untersagt.

Hotel Allegro

Bitte buchen Sie Ihre Hotelunterkunft direkt auf:
Hotel Allegro I Kurssal Bern

Das Hotel Allegro bietet 10 Economy- und 10 Komfort-Doppelzimmer zu einem Sonderpreis nach der Regel „First come – first serve“. Danach gilt der Normalpreis.

Als angemeldeter Teilnehmer erhalten Sie ein Anmeldeformular

Für andere Hotelreservierungen und für touristische Informationen besuchen Sie bitte: https://www.bern.com/en/where-to-stay

Freiburgstrasse 7
3010 Bern

Diese Fortbildungen könnten Ihnen auch gefallen

Orale Medizin – heisse Eisen & aktuelle Trends

Datum:27.08.2021
Standort:Basel
Zeitspanne:14:00 - 18:30 Uhr
Kategorie:Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

Myoarthropathien: Befunde, Diagnosen, Therapie – aber evidenzbasiert

Datum:19.05.2021
Standort:Basel
Zeitspanne:16:00- 19:30 Uhr
Kategorie:Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

Stomatologie und orale Pathologie bei Kindern und Jugendlichen

Datum:03.09.2020
Standort:Basel
Zeitspanne:15:00- 19:00 Uhr
Kategorie:Kieferorthopädie, Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

«Speichel & Mundtrockenheit»

Datum:18.03.2021
Standort:Zürich
Zeitspanne:16.00 - 20.00 Uhr
Kategorie:Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

Oralmedizinisches Quiz – Gut oder bösartig?

Datum:12.05.2020
Standort:ONLINE- Sie bestimmen den Ort!
Zeitspanne:12:15 - 13:15 Uhr
Kategorie:Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

Was tun, wenn der Speichel fehlt?

Datum:29.04.2021
Standort:Basel
Zeitspanne:15:00- 21:00 Uhr
Kategorie:Oralmedizin / Stomatologie
Buchung anfragen

Mehr über diesen Referent

Prof. Dr. med. dent. Daniel Buser

Ordentlicher Professor und Direktor der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie an den Zahnmedizinischen Kliniken...

Mehr erfahren